Presse

ALSLEBEN Pläne für den Waldfriedhof bei Alsleben gedeihen weiter

30.01.2013

ALSLEBEN
Pläne für den Waldfriedhof bei Alsleben gedeihen weiter

Ein Naturfriedhof auf rund 7,5 Hektar entsteht südlich der Ursulakapelle bei Alsleben – Planungen vergeben

4963760_1_1E0K5EFoto: Somieski
Muster: So könnten die Grabtafeln für den Waldfriedhof bei Alsleben aussehen, für den die Pläne weiter gediehen sind.

In der ersten Gemeinderatssitzung der Marktgemeinde Trappstadt im Sitzungszimmer des Feuerwehrgerätehauses in Alsleben ging es um eine neue Bestattungsform, die in Bayern möglich ist. Im südlichen Bereich unterhalb der Ursulakapelle soll inmitten des Waldes eine letzte Ruhestätte als alternative Waldbestattung geschaffen werden. Die Planung dieses Naturfriedhofes wurde forciert und auf den Weg gebracht. Weiterlesen

ALSLEBEN Ein Wald als letzte Ruhestätte

11.12.2012

ALSLEBEN
Ein Wald als letzte Ruhestätte

An der Ursulakapelle bei Alsleben soll ein Naturfriedhof entstehen

4729223_3_1DD6M64729224_1_1DD6MQFotos (2): Regina Vossenkaul
Ortsbesichtigung: Erwin Kruczek als Vertreter der Forstbetriebsgemeinschaft (von links), Bürgermeister Kurt Mauer, VG-Geschäftsstellenleiterin Sabine Schröder und Mesnerin Doris Benkert.
Fixpunkt: St. Ursula, die kleine Wallfahrtskirche, ist ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes.

Absolute Stille, ein schöner Eichenwald und eine kleine Kirche in der Nähe, das sind beste Voraussetzungen für einen Naturfriedhof für alle Menschen, die gern mitten im Wald ihre letzte Ruhestätte finden wollen. Weiterlesen

ALSLEBEN Auf Waldfriedhof keine anonymen Bestattungen

20.12.2011

ALSLEBEN
Auf Waldfriedhof keine anonymen Bestattungen

An der Ursulakapelle bei Alsleben nimmt ein bislang einmaliges Projekt in Unterfranken Formen an

5404181_1_1F9UYCFoto: Regina Vossenkaul
Erster Entwurf: So sieht das neue Logo des geplanten Naturfriedhofs bei Alsleben an der Ursulakapelle aus. Das Schiff erinnerte an die alte Ursula-Legende.

Hauptthema beim von der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Annemarie Enders eröffneten Pfarrfamiliennachmittag im Schützenhaus von Alsleben waren Informationen über den geplanten Naturfriedhof an der Ursulakapelle bei Alsleben.
Pfarrer Andreas Bracharz machte dabei deutlich, dass die politische Gemeinde für den Friedhof, die Kirchenstiftung für die Ursulakapelle zuständig ist. Das sei klar geregelt und Grundlage einer Vereinbarung.
Wichtig war dem Geistlichen, dass es keine anonyme Bestattungen geben und dass man auf den kleinen Grabsteinen neben Namen und persönlichen Daten christliche Zeichen finden wird. Der Pfarrer sprach auch die Trauerbewältigung an und dazu gehöre auch, dass man am Grab stehen kann. „Ich würde mich persönlich freuen, wenn wir das schaffen, was die Menschen wollen.“
Erwähnt hat Bracharz in diesem Zusammenhang auch, dass durch den neuen Naturfriedhof die Friedhöfe in den einzelnen Gemeinden nicht in Frage gestellt sind. Was die geplante Anlage in Alsleben betreffe, sei er auch schon bei der Diözese Würzburg vorstellig geworden, um sich Rückhalt zu holen. Weiterlesen

Führungen 2021

Achtung Terminänderung. Die Führung am 01.08. wird auf den 08.08. verschoben!

Geplante Termine:
08. Aug.
05. Sept.
03. Okt.
07. Nov.
05. Dez.
jeweils 14:00 Uhr

Gedankandacht

02. Nov. 16.30 Uhr

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930