ALSLEBEN Pläne für den Waldfriedhof bei Alsleben gedeihen weiter

30.01.2013

ALSLEBEN
Pläne für den Waldfriedhof bei Alsleben gedeihen weiter

Ein Naturfriedhof auf rund 7,5 Hektar entsteht südlich der Ursulakapelle bei Alsleben – Planungen vergeben

4963760_1_1E0K5EFoto: Somieski
Muster: So könnten die Grabtafeln für den Waldfriedhof bei Alsleben aussehen, für den die Pläne weiter gediehen sind.

In der ersten Gemeinderatssitzung der Marktgemeinde Trappstadt im Sitzungszimmer des Feuerwehrgerätehauses in Alsleben ging es um eine neue Bestattungsform, die in Bayern möglich ist. Im südlichen Bereich unterhalb der Ursulakapelle soll inmitten des Waldes eine letzte Ruhestätte als alternative Waldbestattung geschaffen werden. Die Planung dieses Naturfriedhofes wurde forciert und auf den Weg gebracht.

Erwin Kruczek von der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) stellte die Varianten vor. Vorgesehen ist ein Areal, das sich bis auf 7,5 Hektar erstrecken kann. Im Umkreis um einen Baum sollen ungefähr zehn Urnen platziert werden können, gekennzeichnet durch einen Stein, etwa in der Größe eines Grenzsteins. Anonyme Bestattungen sind nicht erlaubt. Eine kleine Schiefertafel nennt den Namen des Verstorbenen, so kann seiner gedacht werden an der richtigen Stelle. Dem geänderten Flächennutzungsplan und Bebauungsplan stimmten die Räte einstimmig zu.
Das Bautechnik-Büro Kirchner aus Oerlenbach bekam den Auftrag zur Umsetzung. Der Gemeinde erschließt sich so ein neues Geschäftsfeld, man verspricht sich Einnahmen durch den Verkauf der Grabstellen. Auf eine Waldnutzung wird verzichtet. Vorgesehen ist aber eine Durchforstung, um Gefahren zu vermeiden und um den momentan zugewachsenen Blick über das Grabfeld wieder zu ermöglichen. Das Waldfriedhof-Projekt soll nicht nur eine Belebung der Ursulakapelle ermöglichen, auch Handwerk und Gastronomie sollen profitieren.
Einem Bauantrag von Silke Nees auf Wohnhausausbau, Anbau einer Garage und Kamineinbau wurde zu gestimmt. Die Termine der Bürgerversammlungen wurden geändert und finden am Samstag. 23. Februar, um 19.30 in Trappstadt im Gästehaus und am Freitag, 22. Februar, um 19.30 in Alsleben im Grünen Baum statt.
Wolfgang Somieski

Führungen 2021

Achtung Terminänderung. Die Führung am 01.08. wird auf den 08.08. verschoben!

Geplante Termine:
08. Aug.
05. Sept.
03. Okt.
07. Nov.
05. Dez.
jeweils 14:00 Uhr

Gedankandacht

02. Nov. 16.30 Uhr

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031