ALSLEBEN Wissenswertes über den Naturfriedhof

04.06.2014

ALSLEBEN Wissenswertes über den Naturfriedhof

Großes Interesse an einer Führung in Alsleben

5985651_3_1H6IHO 5985652_1_1H6IHJFoto: Somieski
Großes Interesse: Bei einer Führung im Naturfriedhof St. Ursula informierten Kurt Mauer und Erwin Kruczek über das neue Konzept.
(huGO-ID: 25267288) Die Grabstellen werden alle einheitlich mit einem Stein in der Größe eines Grenzsteines gekennzeichnet mit darauf angebrachter kleinen Gedenktafel. FOTO:?Wolfgang Somieski

Zu einer Führung am Eingang des neu entstandenen Naturfriedhofes St. Ursula fanden sich am Sonntagnachmittag viele Interessierte im idyllischen Waldstück oberhalb von Alsleben auf der Anhöhe der St.Ursula-Kapelle ein. Kurt Mauer als Vorstand des Kommunalunternehmens Naturfriedhof St.Ursula und sein Vorstandskollege Erwin Kruczek begrüßten die Besucher und freuten sich über die große Resonanz.

Erwin Kruczek informierte über die Entstehungsgeschichte und den Werdegang des Naturfriedhofes. Im Rahmen einer ökumenischen Feier wurde am 26. April der Naturfriedhof eingeweiht. Die neue Ruhestätte verbindet die Elemente eines klassischen Friedhofs mit denen eines Naturfriedhofs mit Urnenbestattung. Die Grabstellen werden alle einheitlich mit einem Stein in der Größe eines Grenzsteines gekennzeichnet. Darauf ist eine kleine Gedenktafel angebracht.

Diese kann individuell angefertigt werden. So kann der Name und auch ein Bild mit Laser eingraviert werden. Das Wichtigste dabei ist, dass die Grabstelle dadurch ganz genau markiert ist.

Alles fügt sich harmonisch in die Natur ein. Anonyme Bestattungen gibt es hier nicht, so Kruczek. Eine Grabstelle kann man kaufen, aber keine Bäume. Ungefähr zwölf Grabstellen werden um einen Baum angeordnet. Das Nutzungsrecht der Grabstelle für eine Urne beträgt 50 Jahre, die Ruhefrist nach einer Bestattung 20 Jahre. Eine Nachverlängerung ist möglich. Durch die St. Ursula-Kapelle in unmittelbarer Nähe können vor Ort individuelle Trauerfeiern abgehalten werden, so Erwin Kruczek am Ende seiner Erläuterungen.

An jedem ersten Sonntag im Monat finden um 14 Uhr Führungen auf dem Gelände des Naturfriedhofes statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Naturfriedhof.

Informationen: Tel. (0 97 65) 79 85 84,info@naturfriedhof-sankt-ursula.de

Führungen 2021

07. März
11. April
02. Mai
06. Juni
04. Juli
01. Aug.
05. Sept.
03. Okt.
07. Nov.
05. Dez.
jeweils 14:00 Uhr

Gedankandacht

02. Nov. 16.30 Uhr

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031