ALSLEBEN Mit Kerzen zum Naturfriedhof

mitKerzenEs war eine beeindruckende Feier am Allerseelentag am neuen Naturfriedhof „St. Ursula“ in Alsleben. Nach einer kurzen Andacht entzündeten die Kirchenbesucher kleine Kerzen an der Osterkerze und zogen mit Pfarrer Florian Lehnert zum großen Friedhofskreuz und dann an die Gräber ihrer Verstorbenen. 30 Namen verlas der Geistliche in der Kirche und erinnerte damit an die Toten. Urnenbeisetzungen von Verstorbenen aus dem gesamten Landkreis werden hier seit der Eröffnung im April 2014 vorgenommen. „Es ist wohl die Nähe zur kleinen Wallfahrtskirche St. Ursula und der direkt angrenzende Wald“, sagt Kurt Mauer von der Vorstandschaft des Kommunalunternehmens Naturfriedhof St. Ursula zu den zahlreichen Beisetzungen. An Allerseelen erinnert die Kirche an die Verstorbenen und ruft deren Namen ins Gedächtnis der Menschen zurück. In einer kleinen Lichterprozession führte der Geistliche zunächst zum großen Friedhofskreuz mit dem Blick auf das Grabfeld. Danach ging es, vorbei an den einzelnen Grabstätten, zurück zur Kirche. Viele Teilnehmer stellten danach ihre Kerzen an den Gräbern auf.

Bild und Text: Mainpost Hanns Friedrich

Führungen 2021

Corona bedingt muss die 1. öffentliche Führung am 7. März ausfallen. Wir bitten um Verständnis.

07. März - entfällt
11. April
02. Mai
06. Juni
04. Juli
01. Aug.
05. Sept.
03. Okt.
07. Nov.
05. Dez.
jeweils 14:00 Uhr

Gedankandacht

02. Nov. 16.30 Uhr

April 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930